layout background

Rauchwarnmelder-Komplettlösung
für Eigentümer und Verwalter

Wir bieten Hauseigentümern, Vermietern, Hausverwaltungen und Immobiliengesellschaften einen Rauch­warnmelder-Komplettservice. Speziell für Sie zusammengestellt erhalten Sie einige Informationen zu unserem besonderen Service. Mit diesem umfassenden Komplettservice unterstützt Sie Jeising Störmeldeanlagen vom Kauf oder von der Anmietung über die Installation bis hin zur Wartung von Warnmeldern für Ihre Immobilie – zuverlässig und kompetent.

Bei uns erhalten Sie Qualitätsprodukte und eine kompetente Beratung. Neben dem Schutz im Privatbereich bewähren sich seit Jahren professionelle Brandmeldesysteme in Betrieben sowie in der gesamten Industrie. Brandmeldesysteme schützen Leben und Gesundheit und sichern Firmenexistenzen – wir beraten Sie gerne entsprechend Ihren Bedürfnissen.

Wichtige Details zur Kostenumlegung

Die Installation von Rauchwarnmelder gilt als Modernisierungsmaßnahme und berechtigt damit den Vermieter die Kaltmiete um 11% der aufgewendeten Kosten (Anschaffungs- und Installationskosten) nach § 559 BGB zu erhöhen.

Die Anmietkosten von Rauchmeldern können – neben den jährlichen Kosten für die Funktionsprüfung – als „sonstige Betriebskosten" im Sinne des §2 Nr. 17 Be­triebskosten­verordnung zu den umlage­fähigen Betriebs­kosten gezählt werden.

Die Kosten für den jährlichen Rauch­warnmelderservice (Funktions­prüfung) sind Betriebs­kosten im Sinne des §2 Nr. 17 der Be­triebs­kosten­verordnung und damit grundsätzlich umlagefähig.

Auch aus steuerlicher Sicht ergeben sich Vorteile für den Haus­eigentümer, denn die gemieteten Rauch­warn­melder gehen nicht in das Anlage­vermögen über.

 

Komplettservice:
Unsere Dienstleistungen im Überblick

  • Alle unsere technischen Mitarbeiter sind vom TÜV ausgebildete Fachkräfte für Rauchwarnmelder nach DIN 14676
  • Verkauf/Vermietung von Warnmeldern inkl. Montage
  • Installation von Q-zertifizierten Rauchwarnmeldern und Systemen
  • Termingerechter und regelmäßiger Austausch der Geräte durch Lieferung und Montage neuer Rauchwarnmelder sowie Entsorgung der Geräte
  • Überwachung des Zeitpunktes, zu dem die Geräte nach Ablauf ihrer Lebensdauer ausgetauscht werden müssen
  • Funktionsprüfung nach DIN 14676 und Wartung (Der Rauchwarnmelder ist entsprechend der jeweiligen Bedienungsanleitung regelmäßig einer Funktionsprüfung zu unterziehen – mindestens einmal jährlich.)